Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

Foren-Übersicht » UNSER NEUES LEBEN – Berichte aus dem eigenen Körbchen... » Happy End - endlich zuhause!




 Seite 3 von 4 [ 33 Beiträge ] Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste



Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Viktoria, Hündin, ca. 6 Monate, aus Sarajevo
 Beitrag Verfasst: 14.07.2015, 11:55 
Offline

Registriert: 16 Mai. 2010
Beiträge: 53
Tut mir sehr leid, das zu lesen. Einen TA-Tip habe ich zwar nicht, kann nur (aus med. Sicht) Dein Gefühl, daß es bedrohlich ist, bestätigen: wenn Anfälle aus dem Schlaf heraus auftreten, spricht das dafür, daß die Schwelle dafür leider sehr niedrig ist. Auch ich denke nicht, daß bei einer strukturellen Schädigung des Gehirns etwas anderes als schulmedizinische Antiepileptika Anfälle verhindern werden, leider.

LG und die besten Wünsche,
BettinaR


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: Viktoria, Hündin, ca. 6 Monate, aus Sarajevo
 Beitrag Verfasst: 14.07.2015, 15:12 
Benutzeravatar
Offline

Registriert: 7 Sep. 2008
Beiträge: 1887
Liebe Jana,
meine Giulia wiegt knapp 25 kg und bekommt täglich 200 mg Luminal, da siehst Du die Größenordnung und da würde ich an Naturheilverfahren nicht denken, da muss Stärkeres verwendet werden.
Meine TA ist da Spezialistin und hat auch länger gebraucht, bis wir die richtige Dosierung hatten, zweimal im Jahr wird der Barbituratpegel per Blutuntersuchung festgestellt.
Ganz besonders gefährlich ist es, Luminal niedriger als vorher zu dosieren oder gar auszuschleichen, könnte sein, dass die Anfälle daher rühren.
Deshalb ist es so wichtig, da genau den richtigen Stand zu finden, man kann nicht mehr zurück, dass haben mir alle TA, die beteiligt waren, so gesagt.
Ich würde Dir dringend, dringend raten, auf Luminal umzustellen, dem Gewicht entsprechend und das per Blutuntersuchung zu tun.
Und zwar schnell.
Ichwar so verzeifelt als Giulia so viele und so starke Anfälle hatte, es ist fürchterlich, das mit zu erleben und nun hat sie seit fast 2 Jahren keinen einzigen mehr gehabt.
Ich bin sicher immer dafür, natürliche Methoden anzuwenden, aber manchmal geht das einfach nicht, oder nur begleitend. Und Luminal abzusetzen ist ganz sicher keine gute Idee.

Ich hoffe, dass Vicky so wie Giulia bald wieder fröhlich und anfallsfrei sein wird!°!

_________________
CASA TEAM - Iris


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: Viktoria, Hündin, ca. 6 Monate, aus Sarajevo
 Beitrag Verfasst: 14.07.2015, 17:57 
Offline

Registriert: 18 Apr. 2014
Beiträge: 91
Wohnort: Mittweida Sachsen
Liebe Bettina, liebe Iris,

vielen Dank für Eure lieben Zeilen. Ich hatte das Luminal ja nie abgesetzt und eine Blutuntersuchung habe ich voriges Jahr schon machen lassen.
Nur der Tierarzt - eben dieser Neue, der meinte im Januar, weil sie keine Anfälle mehr hatte, kann ich reduzieren auf 1/4 Luminal und das tat ich aus meinem Gefühl heraus nicht.
Der tolle Arzt aus Chemnitz ( Augenspezialist) wo ich mit meinem blinden Flöckchen war, der nahm mich mit Vicky leider nicht, weil er nicht auf Epilepsie spezialisiert ist. Traurig, aber vom Arzt auch ehrlich.
Gute Tierärzte muss man auch suchen.
Eines könnt ihr mir hier glauben, dass ich nicht in Vickys Fall auf Naturheilverfahren vertrauen werde. Ich gebe Vicky ab sofort ihrem Gewicht entsprechend die Luminal und werde dann einen Spezialisten suchen. Als ich von Oktober bis Januar die 1 Tablette gab, hatte sie keinen Anfall, sie wiegt ca. 18kg.
Liebe Iris, wo ist denn deine Ärztin?

Es gibt nichts Schlimmeres als zusehen zu müssen wie sie krampft und ich werde keine Mühen ( und Kosten) scheuen, dass es sie eines Tages so gut eingestellt ist wie deine Guilia, liebe Iris. Du hattest mir ja deine Medikation bereits geschrieben, vielen Dank.
Ich gehe auch nicht mehr zur Tierheilpraktikerin, weil schon die Aussage, ich solle den Mut haben, das Luminal komplett abzusetzen und lieber einen Anfall in Kauf zu nehmen, gefiel mir überhaupt nicht. Ich kann mit meinem Leben experimentieren aber doch nicht mit Vickys.

Ich war heute nur so verzweifelt, dass ich hier um Rat bat. Danke Euch.

Liebe Grüße
Jana mit Vickymäuschen - sie ist gerade wieder lustig drauf und spielt und Annie, die dann große Angst um ihre kleine Schwester hat und sich verkriegt


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: Viktoria, Hündin, ca. 6 Monate, aus Sarajevo
 Beitrag Verfasst: 14.07.2015, 19:02 
Offline

Registriert: 16 Nov. 2009
Beiträge: 843
Liebe Jana,

für Vicky sind alle Pfötchen gedrückt!

Habe vorhin mit unserem Hundetrainer gesprochen und nach einem guten Tierarzt gefragt.

Möchte ich hier aber nicht öffentlich schreiben, bekommst gleich eine Mail!

Alles Liebe und Gute für Euch!

Herzliche Grüße
Erika mit Maxima, Ruben, Cury, Kira, Gismo und Baby


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: Viktoria, Hündin, ca. 6 Monate, aus Sarajevo
 Beitrag Verfasst: 15.07.2015, 00:14 
Offline

Registriert: 29 Dez. 2011
Beiträge: 154
Wohnort: Erkrath
Hallo Jana,
ich kannte mal jemand mit einem Epi-hund und weiß, dass es nicht ungewöhnlich ist,wenn die Krampfanfälle im Ruhezustand auftreten,
wichtiger ist wohl die Dauer und Häufigkeit. Der Besitzer hat damals mit veganer Ernährung seinen Hund anfallsfrei bekommen. Generell würde ich
schonmal auf getreidefrei umstellen, die Ernährung spielt bei Epilepsie eine große Rolle, allerdings kann es von hund zu Hund sehr unterschiedlich sein.
Aber dieser Hund ist glücklich alt geworden, der Weg dahin war aber steinig.(und ging übrigens über einen THP,der das Luminal ausgeschlichen hat.Natürlich
muß das ganze immer auf den Hund abgestimmt sein und jeder selbst entscheiden )

http://www.gesundehunde.com/forum/showt ... hp?t=55387

Ich würde mich im gesunde hunde Forum mal umschauen,das hat mir schon oft geholfen und dort gibt es viel zum thema Epi. Dann fühlt man sich auch
nicht mehr so allein mit seinem Problem.

LG Marina


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: Viktoria, Hündin, ca. 6 Monate, aus Sarajevo
 Beitrag Verfasst: 15.07.2015, 08:56 
Benutzeravatar
Offline

Registriert: 7 Sep. 2008
Beiträge: 1887
Vit B bekommt sie ja schon und Taurin hab ich vergessen, ist auch gut. gibt es in der Apotheke.
Giulia hat fast immer die Anfälle aus dem Schlaf bekommen, das scheint oft so zu sein.

_________________
CASA TEAM - Iris


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: Viktoria, Hündin, ca. 6 Monate, aus Sarajevo
 Beitrag Verfasst: 15.07.2015, 11:13 
Offline

Registriert: 18 Apr. 2014
Beiträge: 91
Wohnort: Mittweida Sachsen
Hallo Ihr Lieben, :h_thx

vielen Dank für Eure lieben Zeilen und Anteilnahme. Das tut einfach gut, wenn man weiß, man ist nicht allein..... :herz3 :herz1
Das die Ernährung eine große Rolle spielt, habe ich gelesen. Ich koche mind. 4 mal in der Woche für meine Hundemädels, weil Vicky ja nur noch hinten 4 Zähne hat.
So bekommt sie viel Gemüse, wenn auch gedünstet, roh kann sie ja nichts beißen.

Wir haben sehr große Erfolge mit den unterschiedlichen Aminosäuren ( mein Mann ist in dem Bereich Experte ), Vicky hat seitdem weiches und glänzendes Fell bekommen.
Immer Abschnittsweise, wenn sie Anfälle hat, bekommt sie zweitweise dieses ganz harte und struppige Fell zurück. Sie leidet ja einer Stoffwechselerkrankung und kann wahrscheinlich nicht alles verwerten und aufspalten.
Aber ich bin jetzt wieder zuversichtlich, dass alles gut wird. Gerade hat mein Vickymäuschen ausgelassen mit mir gespielt :herz3 .
Ich werde zu Erikas empfohlener TÄ fahren, leider ist sie derzeit krank, aber ich bekomme gleich einen Termin. Hoffentlich ist sei nächste Woche wieder gesund. Vielen Dank, liebe Erika.

Taurin werde ich auch gleich kaufen gehen.
Liebste Grüße

Jana mit Annie, Vicky und Kater Max


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: Viktoria, Hündin, ca. 6 Monate, aus Sarajevo
 Beitrag Verfasst: 03.02.2018, 12:40 
Offline

Registriert: 18 Apr. 2014
Beiträge: 91
Wohnort: Mittweida Sachsen
Hallo,

ich wollte Euch mitteilen, dass uns unsere geliebte Vicky am 26.01.2018 für immer verlassen hat.
Sie ist während einer dieser grausamen epileptischen Anfälle gegangen, früh um 4 Uhr.
Ich kann es immer noch nicht fassen, ich hätte sie so gern noch einige Jahre bei mir gehabt. Ich weine so sehr um sie, um meinen so sanften Schatz. Ich sehe sie überall, rufe sie, spreche mit ihr.......es bricht mir das Herz.

Sie hatte so lange kein zu Hause gefunden und ich denke, sie hat auf mich gewartet......sie war mein Herzenshund, sie wollte mich immer begleiten. Wenn ich mir die Jacke anzog, stand sie da.
Sie brauchte so viel Pflege, war chronisch krank, ich musste ständig ihre Decken waschen, sie musste ganz oft raus, sie war inkontinent, ich kochte für sie, aber all das nahm ich gern in Kauf, wenn ich sie nur sah und sie an mich drückte.
Es fällt mir so schwer, dass ich nie wieder in ihre wunderschönen braunen Rehaugen sehen kann, über ihre dreckige Nase nach dem Mäuse suchen lachen kann, ihr zusehen kann, wenn sie mit Boki über die Wiese tobt.
Ich kaufe immer noch drei Markknochen, die auszulecken, liebte sie so sehr
Sie hatte trotz ihres Handicaps so viel Lebensfreude, sie liebte es in den Urlaub zu fahren, sie kugelte sich über die Wiese und war immer für Boki da. Sie war sein sehender Halt, kuschelte mit ihm auf der Couch. Er trauert auch so um sie, dass ist sehr traurig anzusehen.

Vicky - mein Mäuschen, nun bist du im Hundehimmel und wartest auf mich. Eines Tages werde ich wieder mit dir kuscheln, dich an mein Herz drücken können. Bis dahin spiele und renne mit meinem Ingo, Flöckchen, Leon, Rocky, Bianka.......
Ich liebe dich so sehr :herz1 und du hast es verdient, dass ich um dich weine. Mein Herzenshund.
Du hast damals den Platz meines blinden Flöckchen eingenommen. Flöckchen war 3 Jahre und 4 Monate bei uns und du warst auch 3 Jahre und 4 Monate bei uns.
Da es keine Zufälle für mich gibt, waren süße Pfötchen im Spiel und vielleicht wird auch dein Platz nach meiner Trauer nicht leer bleiben......


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: Viktoria, Hündin, ca. 6 Monate, aus Sarajevo
 Beitrag Verfasst: 04.02.2018, 20:53 
Offline

Registriert: 14 Dez. 2011
Beiträge: 424
Hallo liebe Jana,
seit langer Zeit lese ich wieder etwas von Dir und dann so etwas Trauriges. Es tut mir unendlich leid, dass die tolle Vicky nicht mehr bei Euch sein kann. Ganz genau kann ich mit Dir mitfühlen. Schon mehrere Fellkinder von der Casa musste ich gehen lassen, weil ich fast nur ältere Hunde zu mir nehme. Das einzige, was etwas tröstet ist, einem weiteren Hund ein Zuhause zu geben. Du denkst auch darüber nach, das würde mich freuen.
Liebe Jana, alles Gute für Dich und Deine Familie!!!
Es grüßt ganz herzlich Birgit


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: Viktoria, Hündin, ca. 6 Monate, aus Sarajevo
 Beitrag Verfasst: 06.02.2018, 07:38 
Offline

Registriert: 18 Apr. 2014
Beiträge: 91
Wohnort: Mittweida Sachsen
Liebe Birgit,

Dankeschön für Dein Mitgefühl, dass tut gut. Ich finde das ganz toll, dass Du ältere Hunde ein zu Hause gibst.
Ich gebe auch gern den vergessenen Seelchens ein zu Hause, den kranken, alten....sie brauchen so viel Liebe, Sicherheit und sind so dankbar.
Meine Mutter hat auch nur alte Hunde aus dem Tierheim geholt.
Mein Vickymäuschen fehlt so sehr, ich werde noch ein Weilchen brauchen, dass ich an ihren Lieblingspätzen stehen und von ihr reden kann ohne zu weinen.
Ich engagiere mich sehr für die Straßenhunde in der Türkei, habe dort wieder einen Patenhund, der von einem Ziegenhüter geschlagen wurde und sie ist immer wieder geflüchtet und hat bei einer deutschen Frau (unsere Pflegestelle) Zuflucht gesucht. Der Besitzer holte sie immer wieder ab und bei der ersten Gelegenheit rannte sie wieder weg, jetzt haben wir sie abgekauft. Dort leben auch zwei Hündinnen, die sehr schwer erkrankt aus dem furchtbaren Tierheim gerettet wurden. Beide brauchen viel medizinische Behandlung, aber sie sind übern Berg und sehen einer glücklichen Zukunft entgegen.
Vielleicht wird eine der beiden Vickys Lücke ausfüllen, aber das weiß ich noch nicht, ich habe ja noch zwei Casa Lieblinge. Annie und Boki. Vicky ging so liebevoll mit Boki um, eine große Schwester, die aufpasste auf ihn, mit ihm kuschelte und immer bei ihm war. Er weint auch um sie und vermisst sie so.

Ich wünsche Dir & Deinen Lieblingen alles Liebe.
Liebe Grüße
Jana


Nach oben 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
 Seite 3 von 4 [ 33 Beiträge ] Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste




Foren-Übersicht » UNSER NEUES LEBEN – Berichte aus dem eigenen Körbchen... » Happy End - endlich zuhause!


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

 
 

 
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de