Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

Foren-Übersicht » ALLGEMEINES » Wie kann man helfen?




 Seite 3 von 5 [ 46 Beiträge ] Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste



Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Sachspenden
 Beitrag Verfasst: 22.11.2012, 16:36 
Offline

Registriert: 20 Apr. 2011
Beiträge: 82
Wohnort: NRW
:h_haeh :h_haeh :h_haeh Also - jetzt verstehe ich garnichts mehr :h_sorry
Die Welpen bei "Isabella " - ist das eine "Zweigstelle" von Casa, oder warum wurden soooo viele Welpen dort hingebracht???
Irgendwo wurde hier auf eine Anfrage geschrieben, daß auf der Casa ein EXTRA - WELPENHAUS gebaut worden ist.
Und außerdem haben sich doch auch private Pflegestellen gemeldet - und da wurde geantwortet, daß sich ALLE nur um die Welpen "reißen" - aber niemand einem älteren Fellchen eine Chance geben will!!!!!

:h_sorry Entweder habe ich das nicht richtig verstanden ( dann kann's nur an meinem Alter liegen :o :D ) oder ich habe irgendeinen Beitrag übersehen.

Dann werde ich wohl nochmal nachschauen!!!

:h_coffee :h_book :h_coffee :h_book Ursel mit Nerle, Shari und Pucki


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: Sachspenden
 Beitrag Verfasst: 22.11.2012, 17:27 
Benutzeravatar
Offline

Registriert: 7 Sep. 2008
Beiträge: 1887
Wie ich bereits schrieb, eine mir bekannte Tierschützerin hat die Doggen. Sie hat sich nicht von uns, sie hat sie von irgendwoher, keine Ahnung. Wir können nicht alle Welpen dieser Welt nehmen, auch wenn wir ein Welpenhaus auf der Casa gebaut haben.
sie nimmt immer wieder Hunde von uns, nicht nur Welpen, alle Arten und hat auch immer einen Platz für einen Notfall, den sonst niemand will.
Sie hat im Moment eine bulldogge, der Junge ist halb gelähmt, inkontinent und völlig fertig. Er lebt mit im Haus.
Sie hat sich einen Hof gekauft, dort Zwingeranlagen, ähnlich wie auf der Casa, nur nicht so groß, aufgebaut und nimmt immer wieder Hunde aus Notsituationen. Sie hat auch unsere Hündin mit den Welpen aufgenommen und sie wochenlang rund um die Uhr betreut, bis sie über den Berg waren. DAs hat ein Riesengeld und sehr viel Zeit, nerven, Energie und Herzblut gekostet.
Ich bin froh, daß es sie gibt und ich bin ebenfalls froh, daß sie nicht liest, wie hier über sie gesprochen wird.

_________________
CASA TEAM - Iris


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: Sachspenden
 Beitrag Verfasst: 22.11.2012, 17:30 
Benutzeravatar
Offline

Registriert: 7 Sep. 2008
Beiträge: 1887
Sie übernimmt die Hunde übrigens, ist keine Pflegestelle. Sie übernimmt sie mit allen Verantwortungen und Kosten, und ja, wir geben Welpen nicht auf Pflegestellen, ich kann mich nicht erinnern, einen derartigen Aufruf gestartet zu haben-
Auch im Zerg steht bei Welpen nix von Pflegestellen.
Und nicht jeder, der mir zuruft, gib mir einen Hund, bekommt einen zugeschmissen.. auch keinen Alten übrigens.

_________________
CASA TEAM - Iris


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: Sachspenden
 Beitrag Verfasst: 22.11.2012, 17:39 
Offline

Registriert: 3 Mär. 2011
Beiträge: 198
Ich verstehe hier aber auch so manches nicht.
Die Doggenwelpen - mal kommen sie von einem befreundeten Züchter, dem man geholfen hat, mal aus Polen - werden im Internet für 500 Euro "verkauft", dort steht es so, als seien die Welpen aus ihrer eigenen Zucht bzw. bei ihr geboren. Warum eigene Welpen "produzieren", wenn man Hunde aus dem Tierschutz lobenswerterweise aufnehmen möchte? Das passt für mich nicht zusammen.

Und eins muss ich unbedingt noch loswerden:
Selbstverständlich ist die grauenvolle Tötung das Schlimmste, was einem Tier passieren kann. Darüber müssen wir nicht diskutieren. Aber Fellchen aus solchen Umständen haben dadurch nicht ihr Recht verwirkt, den allerbesten Platz zu bekommen, wie er jedem Lebewesen zusteht. Wenn es auf der Casa neuerdings ein Welpenhaus gibt und es auch Pflegestellenangebote für Welpen gibt - siehe Familie Schwarz - dann verstehe ich nicht, warum nicht stattdessen ein anderer Hund zu dieser Tierschützerin geht und dafür der Welpe zu Fam. Schwarz. Damit wäre einem Hund mehr aus der Tötung geholfen worden. Ich verstehe derzeit auch den teilweise aggressiven Tonfall des Casa-Teams nicht. Wir alle wollen hier helfen und für die Tiere das Beste. Wurde diese Tierschützerin denn kontrolliert, bevor sie Hunde von Casa aufgenommen hat? Oder genießen Tierschützer blindes Vertrauen?

Ich weiß, dass du, liebe Iris, das jetzt alles nicht lesen möchtest. Aber ich finde es nicht ok, die Personen, die in diesem Forum auch teilweise die RPs finanzieren, bei "unangenehmen" Fragen teilweise so abzukanzeln. Gerne kann ja auch jemand anderes aus dem Team antworten. Was ist denn eigentlich mit Micha/Mantula?
Ich hoffe, es geht ihr gut!

:h_sorry , das musste raus, liegt mir schon länger am Herzen.

_________________
LG
Tanja mit Penny, Emily, Luna & Dafne
und Lili im Herzen


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: Sachspenden
 Beitrag Verfasst: 22.11.2012, 18:03 
Offline

Registriert: 25 Okt. 2009
Beiträge: 605
Wohnort: Wesel
:h_thx Tanja das hast du schön formuliert und dem möchte ich mal zustimmen.Wir alle setzen uns für die armen Nasen in irgendeiner Form ein......und schlecht gemacht hat Isabell hier keiner :h_sad :h_sad
Wie schon mal geschrieben bin ich sehr traurig über solche Entwicklungen-hab gedacht das wir alle zusammen halten und jetzt solch ein Ton untereinander :h_sad

Schade......


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: Sachspenden
 Beitrag Verfasst: 22.11.2012, 18:23 
Offline

Registriert: 20 Apr. 2011
Beiträge: 82
Wohnort: NRW
:h_thx Iris für Deine Erläuterungen -- da ich noch nicht allzulange dabei bin/war - wußte ich nicht, daß die Tierschützerin EIGENTLICH garnichts mit Casa zutun hat ---
Ich war in dem Glauben, daß es so ist wie bei Renate oder Norbert (?) oder anderen.
:h_sorry Ich war in dem Glauben, daß Fragen erlaubt sind - das hat doch mit "Schlechtmachen" nichts zu tun----
:h_thx Tanja :h_thx Heike - !!

Ursel mit Nerle, Shari und Pucki


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: Sachspenden
 Beitrag Verfasst: 22.11.2012, 19:49 
Benutzeravatar
Offline

Registriert: 7 Sep. 2008
Beiträge: 1887
Ja, klar, Ihr könnt fragen, kritisieren, Eurem Herzen Luft machen, unsere Arbeit in Frage stellen, auf zeitnahe und explizite Antworten bestehen, alles möglich, dafür ist das forum da.
Aber ich nicht, ich zieh mich jetzt zurück und vielleicht hat ja jemand anderes Lust, sich ständig hinterfragen zu lassen und zu antworten.

_________________
CASA TEAM - Iris


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: Sachspenden
 Beitrag Verfasst: 22.11.2012, 20:33 
Offline

Registriert: 20 Apr. 2011
Beiträge: 82
Wohnort: NRW
:h_thx :h_thx - ich habe keine Fragen mehr und werde auch keine mehr stellen.
:h_sorry nerven wollte ich auch nicht!!!

Ursel mit Nerle, Shari und Pucki


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: Sachspenden
 Beitrag Verfasst: 22.11.2012, 20:39 
Offline

Registriert: 3 Mär. 2011
Beiträge: 198
Es geht doch eigentlich nur darum zu klären, ob die Casa-Fellchen bei dieser Tierschützerin wirklich gut aufgehoben sind und ob dies vorab von Casa überprüft wurde.
Mehr will glaube ich keiner von uns wissen. Jeder, der sich hier für die Fellchen einsetzt, ob finanziell oder auch nur mit dem Wunsch, dass all diese Tiere es bald gut haben werden, möchte einfach nur beruhigt sein, dass die Hilfe richtig ankommt, dass er HIER richtig ist.

Es ist einfach, um Spenden für was auch immer zu bitten, und jeder tierliebe Mensch gibt gern, was er kann.
Aber dann sollte er auch nachfragen dürfen, ohne "Aufwand zu verursachen". Wie überall ist es auch hier ein Geben und Nehmen, meine ich.

Schade ....

_________________
LG
Tanja mit Penny, Emily, Luna & Dafne
und Lili im Herzen


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: Sachspenden
 Beitrag Verfasst: 23.11.2012, 11:05 
Offline

Registriert: 30 Mär. 2010
Beiträge: 178
Irgendwie verstehe ich nicht, warum mit ganz normalen Infos so "gemauert" und sich hinter Zeitmangel "versteckt" wird.
Zeit für Diskussionen und verbale "Deckelung" ist ja da.

NIEMAND bräuchte großartig fragen, wenn transparent gearbeitet würde.
NIEMAND bräuchte zu spekulieren, wenn transparent gearbeitet würde.
NIEMAND bräuchte zweifeln, wenn transparent gearbeitet würde.
NIEMAND bräuchte unnötige Zeit vergeuden, wenn transparent gearbeitet würde.
NIEMANDEM könnte man "auf den Schlips treten", wenn transparent gearbeitet würde.

... einfach mal so als Denkanstoß. ;)

Transparent heißt nicht bis ins aller kleinste Detail und auch noch unterm Teppich, sondern einfach normale chronologisch nachvollziehbare Abarbeitung.
Da sammelt man alles auf Spickzetteln oder einem Block und setzt sich 1 x die Woche hin und tippt die Infos eben ins Forum.
Ebenso ist es mit der Aktualisierung der HP.
Hat der "Aktualisierer" alle Daten, kann er in maximal einer Stunde die wöchentlichen Änderungen erfassen.

Ist es nicht völlig normal, dass nachgefragt wird, wenn hier im Forum eine RP zusammen gekommen, das entsprechende Tier inzwischen sogar in Deutschland ist und auf der HP immer noch um eine RP gebeten wird.
Ist es nicht völlig normal, dass nachgefragt wird wie der Erlös aus den Spenden z. B. für einen TdoT aussah?
Ist es nicht völlig normal, dass man nach dem Verbleib eines Tieres fragt, für das eine RP vorhanden ist?

...und das alles heißt nicht, dass grundsätzlich alles was gemacht wird MIST ist, sondern das einfach ab einem bestimmten Punkt die Spender außen vor sind und keine Infos bekommen, teilweise sogar ziemlich rüde abgekanzelt werden.

*Mein Wort zum Sonntag*


Nach oben 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
 Seite 3 von 5 [ 46 Beiträge ] Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste




Foren-Übersicht » ALLGEMEINES » Wie kann man helfen?


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

 
 

 
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de