Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

Foren-Übersicht » ALLGEMEINES » Wie kann man helfen?




 Seite 2 von 3 [ 23 Beiträge ] Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste



Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: HILFE für PS oder Vermittlungen
 Beitrag Verfasst: 28.04.2014, 20:46 
Benutzeravatar
Offline
Administrator

Registriert: 6 Sep. 2008
Beiträge: 532
Wohnort: Gefrees
Und man muss bedenken, das Hund nicht gleich Hund ist.
An kleinen, hübschen und jungen Hunden könnten wir sicher noch die doppelte Anzahl unterbringen.

Aber welche Organisation nimmt uns Miles, Neros, Yasmins, Angsthunde, alte Hunde, kranke Hunde, unverträgliche Hunde ab, wie hoch stehen die "schnellen" Vermittlungschancen und Wieviele davon sind wir in der Lage selbst auf dem Schutzhof unterzubringen, jahrelang zu versorgen und dabei nichts an Kapazitäten für die Rettung der anderen Hunde einzubüsen???

Unsere Verantwortung ist es einerseits jedes einzelne Schicksal zu sehen, aber auch niemals den Blick für das Gesamte zu verlieren.
Dazu müssen Entscheidungen getroffen werden, die weit über das Sammeln einer Rettungspatenschaft hinaus gehen.
Sobald wir einen Hund übernehmen, sind wir verantwortlich.........ein Leben lang, mit allen Höhen und Tiefen.

Letztendlich nichts Anderes als die Adoption eines Hundes, wobei es den kleinen Unterschied gibt, das Wir uns an Niemanden wenden können, wenn wir Probleme haben, oder wohin wir unsere Hunde wieder abgeben könnten.

Die Spendenbereitschaft beschränkt sich weit gehendst auf Rettungspatenschaften und wenn wir nicht das grosse Glück hätten, zwei wirkliche Sponsoren zu haben, die uns immer wieder schnell und unkompliziert helfen.........., wäre unsere "Arbeit" jetzt spätestens mit den hohen Reperaturkosten des Transporters erstmal zu ende gewesen. Nicht zu vergessen wieviele Hunde wir auch ohne Rettungspatenschaften retten und wieviel Geld und Zeit wir selbst investieren.

Ich denke, die ganzen Beiträge unsererseits in diesem Thread, wollen Nichts weiter ausdrücken, das wir einfach am Limit laufen. Wir bringen nur soviele Hunde unter, wie sich Kapazitäten bieten........, mehr geht nicht, auch wenn wir uns das Alle wünschen würden.

Somit würden wir uns nur etwas Vertrauen, in die Entscheidungen die wir treffen müssen um nicht zum Stillstand zu kommen, wünschen.

Wir sind keine anderen Menschen wie Ihr. Genau betrachtet, ebenfalls Spender und Paten und Menschen, die sovielen Tieren wie möglich helfen wollen.


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: HILFE für PS oder Vermittlungen
 Beitrag Verfasst: 29.04.2014, 01:10 
Benutzeravatar
Offline

Registriert: 8 Jul. 2013
Beiträge: 988
Wohnort: Düsseldorf
Liebe Leute,
ich danke zuerst allen, die sich hierzu gemeldet haben und zwar sowohl mit positiven als auch mit etwas negativen bzw. etwa harten Antworten reagiert haben.
Wie wahrscheinlich alle gemerkt haben, geht es mir hier um das Wohl der Tiere und ich mache mir einfach meine Gedanken immer, wenn ich die verschiedenen Beiträge lese. Dann versuche ich zu helfen. Natürlich schätze ich die Arbeit der Casa-Leute, denn sonst wäre ich nicht mehr hier, aber ich kenne sicherlich nicht alle Hintergründe, nicht alle Probleme, die z.B. bezüglich der Rettungen, der Beziehungen zu den Tierschützern in den Ländern wo die Tiere herkommen und auch nicht die Kontakte zu den Tierheimen, anderen Orgas usw.
Der Grund für diesen Beitrag bzw. Vorschlag war ein Beitrag von Iris, wo sie geschrieben hat, dass die Plätze auf dem Schtzhof voll sind und deshalb ist es schwierig, weitere Hunde zu holen. Dazu habe ich einfach einen Vorschlag gemacht, wobei ich persönlich gegen Facebook bin bei solchen Sachen. Facebook ist mir nicht seriös genug für solche Aktionen, aber trotzdem wäre das eine Möglichkeit, wobei man dann die Menschen überprüfen müsste.
Das waren nur Vorschläge und die Reaktion darauf fand ich ziemlich hart, obwohl Norbert genau weiss wie ich denke. Das war der Grund Vorschlages und nicht, weil ich den Verlauf der Rettungen usw. zu langsam finde! Man kann direkt, nett und freundlich schreiben wie die Lage aussieht, ohne zusätzlichen Vorwurfskommentare, denn meine Beiträge sollen nur Anregungen sein, die von mir nett gemeint sind. Natürlich mache ich mir Sorgen, wenn ich einige Zeit nichts mehr über einen Hund oder Katze lese und schreibe dann. Wenn ich schreibe"...bitte nicht vergessen", dann nur weil ich mir Sorgen um den Hund mache. Ich sehe die Blicke der Hunde, weiss nicht viel über sie, fühle irgendwie mit ihnen und denke natürlich, was wohl mir ihm los ist. Schließlich sind auch genug Hunde gestorben und bestimmt auch unter anderem, weil sie die Situation in den Tötungen nicht aushalten konnten. Wenn ich helfen möchte und auch tue, wenn auch nur finanziell, dann ist es doch verständlich, dass ich manchmal genauer frage oder etwas dazu schreibe. Außerdem wissen alle, dass die Tiere sich anders verhalten, wenn sie sich in Sicherhiet befinden und deshalb bin ich etwas skeptisch bei der Aussage "der Hund ist schwierig". Es mag vielleicht falsch sein, aber es ist halt mein Gefühl.

Natürlich habe ich auch Aushänge bei mir gemacht und den Leuten hier immer davon erzählt, dass viele wunderbare Tiere auf Adoptanten warten. Ich bin also nicht nur finanziell tätig und ich verstehe wirklich alles, was hier erklärt wird, denn ich kenne mittlerweile dies alles auch von anderen Organisationen. Was die Menschen in diesen Ländern betrifft wie z.B. Slowakei, Ungarn oder Russland, bin ich halt skeptisch und das wird auch so bleiben.

Es ist also alles nur gut gemeint von mir, es sind keine Vorwürfe und ich wünschte mir deshalb mehr Verständnis und eher klare und freundliche Antworten ohne den Gedanken, dass ich etwas in Frage stelle oder jemanden angreifen möchte. Eine kurze Info mit klaren Ausagen wie jetzt hier, genügt vollkommen.

Vielleicht wurde ich jetzt von Norbert und Iris verstanden, denn ich denke an die Tiere, aber auch an die Menschen, welche die Arbeit damit haben.

Liebe Grüße
Camy


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: HILFE für PS oder Vermittlungen
 Beitrag Verfasst: 29.04.2014, 09:28 
Benutzeravatar
Offline
Administrator

Registriert: 6 Sep. 2008
Beiträge: 532
Wohnort: Gefrees
Liebe Camy,
ganz sicher hast du in allem was du schreibst recht.
Die Tiere sind auf Menschen angewiesen, die sich Sorgen, sich kümmern..........und die sie nicht vergessen.
Und natürlich sind unheimlich viele "schwierige" Hunde, nach der Rettung völlig problemlose Wesen und rehabilitieren sich schnell. Trotzdem müssen wir eben auch immer im Hinterkopf haben, was, wenn nicht......und einen Plan B haben.
Weiterhin sind wir ebenso skeptisch was Vermittlungen im Ausland angeht, aber dort sitzen genauso tierliebe Menschen, wie wir sind...........denen wir vertrauen, mit dem ganz fernen Ziel irgendwann etwas in den Köpfen der Menschen zu verändern.
Das ist eine Aufgabe, die ausschliesslich vor Ort passieren kann und von den Tierschützern im eigenen Land bewältigt werden muss.

Mein Beitrag sollte auch keinerlei Angriff sein, sondern nur etwas von den "Hintergründen" und "Zwiespälten" verdeutlichen, mit denen wir tagtäglich bei unseren Entscheidungen zu kämpfen haben und wie schnell sich oft Situationen ändern und man umorganisieren muss.

Und bitte Camy und Alle die in diesem Thread geschrieben haben....... - es ist sehr schwierig auf dieser emotionalen Ebene schriftlich Alles so wiederzugeben, das es nicht falsch aufgefasst wird.
Wir sind dankbar um Jeden, der sich dem Tierschutz widmet, auf welche Weise auch immer. Die Hilfestellung für Auslandstiere wird schon von Amtswegen immer schwieriger und man kann zuschauen wie auch die Stimmung der Bevölkerung zunehmends schwankt.

Umso wichtiger ist es, das wir, die wir uns gefunden haben........zusammenhalten.


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: HILFE für PS oder Vermittlungen
 Beitrag Verfasst: 30.04.2014, 18:05 
Offline

Registriert: 18 Apr. 2014
Beiträge: 91
Wohnort: Mittweida Sachsen
Liebes Casa Team,

ich möchte euch einfach mal Dankeschön sagen für Euere so großartige, unermüdliche Hilfe für unsere Tiere. Jeder der hier ist, der möchte doch das Beste für die Tiere, deshalb leiden wir sicher auch oft mit! Ich bin noch nicht lange hier im Forum, habe erst unsere Annie (Anita) seit Dezember 13, aber ich habe sie nachts in Empfang genommen, weil sie auf direkten Wege aus Rumänien kam und sie nicht erst mit auf den Schutzhof sollte.
Ich habe Sabine Seitz gesehen und ihre schlafende Mitstreiterin, wir haben kaum geredet, weil beide total kaputt und müde waren, nur noch nach Hause wollten, um auch endlich die Vierbeiner rauszulassen. Was die beiden Frauen auf sich nahmen, kann ich nur erahnen, um so viele Hunde aus Rumänien zu holen, so kurz vor Weihnachten. Eigentlich sollten nur Anita und Bella kommen, aber dann schauten mich im Transporter soviele liebe Hundeaugen an, dass ich in meinem Auto saß und weinte - vor Freude...
Ich war nur überwältigt und auch jetzt wieder kommen mir die Tränen, weil ich euch nur umarmen könnte für eueren selbstlosen Einsatz! Meine Hochachtung für alle Teammitglieder, die dies ermöglicht haben!!!!
Wer sich für die Hunde / Tiere so engagiert, der kann nur alle lieben, da sind alle wie die eigenen Kinder!!!!

Ich bin seit vielen Jahren Pflegemutter und auch da kann man nicht allen Kindern helfen, viele blieben zurück als wir unsere zwei 1997 aus einem Kinderheim holten, sie sahen so traurig aus, auch sie haben gewartet wie auf einen Bahnhof, in der Hoffnung der nächste Zug nimmt sie mit....! Ich hätte sie damals alle am liebsten mitgenommen, mußte aber erkennen, dass ich nur meinen Beiden helfen konnte und wollte dafür alles geben!
Manchmal sind wirklich einem die Hände gebunden, geht ein Retten nicht, trotz aller Bemühungen!

Bitte, bitte, liebe Iris, lieber Norbert und all die anderen Teammitglieder, fühlt euch nicht angegriffen in euerem Tun und Handeln, ihr gebt das Beste, das Möglichste! Ihr seid einfach Engel, weil ihr nicht redet sondern handelt!!!
Ihr seid einzigartig!!!

Aber auch Camy meint es sicher nicht böse, sie ist vielleicht nur manchmal traurig und auch hilflos, dass nicht allen geholfen werden kann! Auch sie liebt jedes einzelne Tier und macht sich Gedanken, möchte helfen!

Ich persönlich möchte auch am liebsten viel mithelfen, aber da muss man schon genau sachlich überlegen, was ist die beste Hilfe...? Welche Hilfe entlastet das Team? Ich stehe auch bereit hier in Sachsen! Ich würde gern Pflegestellen und Endstellen beratend zur Seite stehen, auch mal Mut machen und auch schauen, dass es unseren Lieblingen gut geht.
Als nächste werde ich mit einer Bekannten sprechen, sie hat mal ein kleines Tierheim geleitet, Fundtiere aufgenommen, ist aber an der Bürokratie nach vielen Jahren gescheitert, aber vielleicht hat sie noch gute Kontakte und Ideen!
Ich werde auch überlegen, was so gut wäre und würde mich dann bei Iris melden.


Jetzt gehe ich aber erst einmal mit meiner Annie spazieren und überweise euch einen Betrag für die vielen süßen Welpenmäulchens auf den Schutzhof! Es ist nicht viel an Hilfe, aber unendlich wichtig und kommt von ganzen Herzen!

Liebe Grüße

Jana & Annie


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: HILFE für PS oder Vermittlungen
 Beitrag Verfasst: 30.04.2014, 20:47 
Offline

Registriert: 16 Nov. 2009
Beiträge: 843
Liebe Jana,

bei Deinem Beitrag bekomme ich Gänsehaut!

Du bringst alles so genau auf den Punkt - von beiden Seiten aus betrachtet! :h_thx :h_thx :h_thx :h_thx :h_thx

Ich bin absolut Deiner Meinung, konnte diese aber nicht so toll in Worte fassen!

Dafür meine absolute Hochachtung!

Ganz liebe Grüße
Erika mit Maxima, Ruben, Cury, Kira, Gismo, Robby und Baby

P.S.: Bei Zooplus habe ich heute auch 5 Sparpakete zur Lieferung auf den Schutzhof bestellt - Bestellbestätigung schon da, Versandbestätigung noch nicht - hoffe aber, es klappt wie immer!!!!


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: HILFE für PS oder Vermittlungen
 Beitrag Verfasst: 30.04.2014, 21:56 
Offline

Registriert: 25 Aug. 2010
Beiträge: 199
PS für Bernie Vielleicht klappts ja, ich muss ja schauen das es zu meinen passt.

LG Klaudia


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: HILFE für PS oder Vermittlungen
 Beitrag Verfasst: 01.05.2014, 08:45 
Offline

Registriert: 18 Apr. 2014
Beiträge: 91
Wohnort: Mittweida Sachsen
Ihr Lieben,

jetzt habe ich erst einmal die Seite 2 gesehen und gelesen -naja - bin kein Computer -Fan.....
Die konnte ich gar nicht in meinem Beitrag einfließen lassen. Hätte ich die aber gelesen, hätte ich vielleicht gar nicht geschrieben.

Weil nur ein einzigster Satz wichtig ist - wir müssen alle die hier vertreten sind - zusammenhalten!!!!
Jeder kann nur nach seinen eigenen Empfinden /Möglichkeiten handeln und die hier noch vertreten sind, vielleicht schon sehr lange, die haben gemeinsam nur ein einzigstes Ziel - eine Tierseele zu retten! Wenn die Emotionen manchmal hochkochen, so lese ich doch aus jeder Zeile - von Camy und dem Casa Team - die Hilflosigkeit, das Stoßen an Grenzen, Schwierigkeiten die sich immer wieder auftun, z.Bsp. Tiere die kein zu Hause finden, eben weil sie vielleicht alt, krank oder beides sind!
Aber um dies abzuschließen, auf Seite 2 las ich auch, dass es kein persönlicher Angriff war und ich ziehe nur den Hut vor jedem der hier ist und bleibt, denn was Casa braucht, sind Menschen, die keine Eintagsfliegen sind sondern beständig dem Verein zur Seite stehen, egal ob mit Geld, Futter, einer PS, ES oder auch Ideen, Vorschlägen! Alles hat seine Berechtigung!
Und wie ich es sehe, sind so viele hier, die stabile Helfer sind, wie gesagt alle nach seinen eigenen Möglichkeiten!
:h_thx

Liebe Erika, ich hätte dich am liebsten umarmt, als ich deine lieben Worte las und das du Futter zu den süßen Mäulerchen geschickt hast. :h_thx

Beim Lesen ist mir aber auch wieder eines bewußt geworden...ich hatte einen Denkfehler, weil gerade soviele Welpen auf dem Schtzhof sind!
Wenn mein krankes Flöckchen eines Tages nicht mehr da ist, dann wollte ich euch gleich einen Welpen abnehmen, aber nein, die werden ja vielleicht vermittelt, ich werde einen alten, kranken Hund nehmen. So wie immer meine Vorliebe war, wenn ich aus unseren Tierheimen Tiere nach Hause holte, egal ob Ratte, Hund oder Katze, ich nahm schon immer gern die alten, behinderten - eben die oft Vergessenen!
Es ist ja überhaupt kein Problem für mich /uns, wenn sie blind, taub oder sonstiges sind. Flöckchen, meine Jack Russel Hündin, mußte mit 10 Jahren weg von ihrem zu Hause, weil sie erblindet ist und zuviel kostete.
Glaubt mir, seit 2011 ist sie nun blind, seit ca. einem Jahr komplett, aber sie ist fröhlich und verschmust, hat Freude am Leben, auch wenn sie viel schläft, auch noch Herzkrank ist und Wasser hat. Zwar das komplette Gegenteil von der aktiven Annie ist, ja dann gehen wir eben getrennt mit den Hunden spazieren, jeder wie er es braucht.
Flöckchen bekommt ihre Medikamente, Augentropfen und es geht eben langsamer, mit 13 Jahren ist das ja normal, uns geht es ja auch so! Mein Mann ist oft mehrere Stunden mit Annie unterwegs, weil sie gern spielt, rennt und badet!
Beide genießen diese Zweisamkeit, während ich mit Flöckchen schmuse und vielleicht auf der Couch oder im Garten sitze!
Oder mein Katerchen Moritz aus dem Tierheim, der konnte nur auf drei Beinchen laufen. Ich nahm ihn spontan mit, weil er so
miauzte und mit wollte, nach einigen Monaten voller Wärme und Liebe, konnte er wieder besser laufen, alle vier Pfötchen benutzen. Er blieb behindert, war aber glücklich... Na und, ich habe auch einen Schwerbehindertenausweis in der Tasche und bin trotzdem zufrieden & glücklich und noch glücklicher, wenn ich meine wundervolle Annie sehe...

Ich würde sie euch am liebsten allen zeigen!!!!

Mein Dankeschön an Alle, die hier sind und helfen!!!! :h_thx
Ihr seid wundervoll - auch wenn es kitschig klingt, so fühle ich!

Liebste Grüße aus Sachsen

Jana mit Annie, Flocki, Max und den kleinen Familienmitgliedern


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: HILFE für PS oder Vermittlungen
 Beitrag Verfasst: 01.05.2014, 10:11 
Offline

Registriert: 9 Feb. 2011
Beiträge: 1011
Wohnort: 59423 Unna in NRW
Hallo Jana, ich kann mich deinen und Erikas Worten nur anschliessen! :h_thx
Ich bin seit 2011 dabei, seit wir unser Quilla-Kind als PS übernommen haben.. jetzt ist sie seit dem 29. 04. schon drei Jahre bei uns :D ... wie das so ist mit den PS.
Ich habe auch Kontakt zu anderen Tierschutzorgas gehabt und habe ihn z. T. auch noch... aber bei der Casa bin ich hängen geblieben weil es für MICH einfach passt!
Manchmal ist es schwierig, es fehlt einem die ein oder andere Info... aber mal ehrlich wenn alle Aktiven nur damit beschäftigt wären die Infos auf den Punkt aktuell zu halten.. wo blieben da die Tiere .. Es ist Luxus wenn eine Orga so viele Aktive hat das das auch immer noch nebenbei passieren kann...
Mein Vertrauen liegt in der Art und Weise des Kontaktes welchen ich zum Verein habe! :h_thumb

_________________
Liebe Grüße Yvonne mit Quilla (Jasmin), Zora (Cara) und Frenka sowie Balu und Tristan


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: HILFE für PS oder Vermittlungen
 Beitrag Verfasst: 01.05.2014, 19:32 
Offline

Registriert: 16 Nov. 2009
Beiträge: 843
Liebe Jana, liebe Yvonne,

sieht ja ganz so aus, als ob wir irgendwie die gleiche Wellenlänge haben!

Die Kommentare über Quilla (hieß sie damals nicht Jasmin?) habe ich verfolgt und hätte mich sehr gewundert, wenn sie ihre PS verlassen hätte!

Im Spätherbst hatte ich den Entschluß gefasst, einem Hund, der auf der Casa nicht so gut zurechtkommt, den Winter zu erleichtern!

Biene traute mir das nicht so recht zu, deshalb meinte sie, ich sollte Cury zu mir nehmen, das wird nur ein paar Wochen dauern, bis er ins endgültige Zuhause umzieht - was daraus geworden ist, ist ja unter seinem Thread (Hunde in Deutschland) nachzulesen!

Liebe Jana,

vor Deiner Entscheidung, einem alten Hund einen schönen Lebensabend zu bereiten, kann ich nur den Hut ziehen!

Sie haben es wirklich verdient, nochmal anzukommen und einfach geliebt zu werden - die Dankbarkeit ist grenzenlos!

Wollen wir alle weiterkämpfen, jeder so, wie er kann!

Camy ist in der glücklichen Lage, finanziell ganz stark helfen zu können, auch ihr gebührt meine große Hochachtung, genau wie allen, die mithelfen!

Ganz liebe Grüße
Erika mit Maxima, Ruben, Cury, Kira, Gismo, Robby und Baby


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: HILFE für PS oder Vermittlungen
 Beitrag Verfasst: 01.05.2014, 22:24 
Offline

Registriert: 18 Apr. 2014
Beiträge: 91
Wohnort: Mittweida Sachsen
Liebe Yvonne, liebe Erika, liebe Camy,

ich werde nach und nach hoffentlich eure Lieblinge hier kennenlernen, wenn ich mal alle Seiten gefunden habe :D ...,
ihre Schicksale und auch euch, darauf freue ich mich sehr.

Ich finde persönlich, dass es nicht wichtig ist, wie umfangreich eine Hilfe ist, jeder kann nur das geben, was ihm möglich ist. Einer kann mehr geben, ein anderer vielleicht eine Tüte Hundefutter, eine gute Idee, einen Vermittlungsvorschlag! Alles hat seine Berechtigung und kann auf keinen Fall miteinander aufgerechnet werden. Wichtig ist doch, dass den Tieren die kleinste Spende hilft und das diese von ganzen Herzen kommt! Und nur wenn jedes einzelne Puzzlestück da ist, ergibt am Ende ein schönes Bild, da darf keines fehlen!!!!

Ich finde es so toll, dass es Menschen wie dich gibt, Camy, die priviligiert sind und den Ärmsten was davon abgeben!!!! :h_thx :herz3
Es kommt unseren Tieren zu Gute, aber auch das 2,50€ Projekt finde ich super, weil die Menschen, die wenig haben und dieses Geld überweisen, sind genauso toll.
Versteht ihr, was ich sagen möchte?! Für die einen sind 2,50€ genauso wertvoll wie für andere 25€ oder gar 250€. Ich freue mich für jeden Euro, den der Casa e.V. bekommt!

Ich ziehe meinen Hut vor jeden Einzelnen und wir haben eines ganz gewiß gemeinsam, die Liebe zu unseren vierbeinigen Freunden :h_wedeln !

Schlaft schön und ich wünsche euch allen viel Kraft und Energie!

Liebste Grüße
Jana mit Hundemädels Annie & Flöckchen, Kater Max


Nach oben 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
 Seite 2 von 3 [ 23 Beiträge ] Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste




Foren-Übersicht » ALLGEMEINES » Wie kann man helfen?


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

 
 

 
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de