Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

Foren-Übersicht » ALLGEMEINES » Wie kann man helfen?




 Seite 1 von 3 [ 23 Beiträge ] Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste



Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: HILFE für PS oder Vermittlungen
 Beitrag Verfasst: 26.04.2014, 00:19 
Benutzeravatar
Offline

Registriert: 8 Jul. 2013
Beiträge: 988
Wohnort: Düsseldorf
Liebe Casa-Leute,

ich denke an die armen Hunde, die noch nicht kommen können, weil jetzt keine Plätze vorhanden sind.
Vielleicht sollte die Suche nach PS-Stellen und Adoptanten verbreitet werden und die Hunde auf folgenden Seiten bekannt gegeben werden:

Facebook, www.hundeforum.net , http://tiernotfallvermittlungsforum.phpbb8.de www.katzen-forum.net

Ich dachte, dass dies vielleicht die Chancen für die Hunde und Katzen erhöht.

Liebe Grüße
Camy mit Kater Niky


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: HILFE für PS oder Vermittlungen
 Beitrag Verfasst: 26.04.2014, 22:24 
Offline

Registriert: 29 Jun. 2010
Beiträge: 172
Liebe Camy,

wir haben sehr sehr viele unterschiedliche Erfahrungen mit Pflegestellen gemacht. Ein wesentlicher Faktor dabei ist die Tatsache, dass diese Stellen in der Regel eng betreut werden wollen, was wir bei unserer Personallage nicht leisten können. Wir brauchen da Vorkontrollen, regelmäßige Kontakte und auch Besuche.
Viel entscheidender ist es aber, dass trotzdem vieles aus dem Ruder läuft. Es entstehen unabgestimmt hohe TA-Kosten, oft sollen die Hunde nach kurzer Zeit dort wieder weg, weil es zu lange dauert bis zur Vermittlung oder einfach irgendwelche Probleme entstehen, Hunde sind schon verschwunden, auf eigene Rechnung der Pflegestellen verkauft worden etc.
Natürlich haben wir auch gute Erfahrungen gemacht und mit diesen Stellen arbeiten wir heute noch zusammen.
Im Großen und Ganzen kann man sagen, dass wir nur noch PS nehmen, die wir von vertrauenswürdigen Menschen empfohlen bekommen und die, ganz wichtig, geographisch in der Nähe eines Casa Mitglieds liegen.
Sonst ist das nicht zu leisten.
Wir kreisen aber immer wieder um ein Thema herum, Camy, dass ich nicht ganz nachvollziehen kann: Casa Animale arbeitet Dir nicht schnell genug oder?

Bitte bedenke:
- wir helfen jedem Hund, ohne Positivauswahl, für den wir um Hilfe gebeten werden.
- wir ziehen eine Vermittlung im Ursprungsland immer dem Transport nach Deutschland vor.
- wir holen viele hundert Hunde pro Jahr. Mehr können wir gar nicht leisten.

Warum arbeitest Du denn nicht künftig aktiv mit?

_________________
Mit herzlichem Gruß
Norbert und Ute mit Onida, Happy, Lotte, unserem Butscher Romano, der kessen Minniemaus, Chupi dem Charmeur und neuerdings auch der alten und blinden Malou, sowie Ziva, Pablo und Carlito als häufige Gäste.


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: HILFE für PS oder Vermittlungen
 Beitrag Verfasst: 26.04.2014, 22:29 
Offline

Registriert: 29 Jun. 2010
Beiträge: 172
und noch etwas ist sehr wichtig: Die Hunde müssen an ihren Stellen ausharren, bis die medizinischen Reisevorbereitungen abgeschlossen sind. Dabei müssen auch Impfabstände und Quarantäne eingehalten werden. Wir wollen nur noch Hunde mit 2-facher Kombiimpfung nach Deutschland holen. Damit sichern wir unsere Plätze in Deutschland ab und begegnen den Kritikern, die uns immer wieder vorwerfen, Krankheiten mit den Hunden nach Deutschland einzuschleppen.
Es dauert einfach - leider.

_________________
Mit herzlichem Gruß
Norbert und Ute mit Onida, Happy, Lotte, unserem Butscher Romano, der kessen Minniemaus, Chupi dem Charmeur und neuerdings auch der alten und blinden Malou, sowie Ziva, Pablo und Carlito als häufige Gäste.


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: HILFE für PS oder Vermittlungen
 Beitrag Verfasst: 27.04.2014, 09:42 
Offline

Registriert: 27 Apr. 2014
Beiträge: 1
Ich habe mich zwar hier noch nicht vorgestellt, lese aber schon eine ganze Zeit lang mit, und ich muß
sagen, komischerweise egal was Camy hier vorschlägt, sie meint es scheinbar ja auch nur gut, es ist
nicht rechtzumachen. Klar können die Tiere erst nach einer gewissen Zeit kommen und es müssen genügend
angemessene Plätze zur verfügung stehen, aber könnt ihr nicht einfach auch mal Ratschläge einfach annehmen
und sagen OK wir schaun uns das mal an. So doof wird Camy auch nicht sein, das sie das alles noch nicht kappiert hat.
Sie macht ja nur vorschläge und sich gedanken, was evtl helfen könnte.
Sorry für meine klaren Worte, aber ich hätte so keine Lust hier weiterzumachen.
Nochmal :h_sorry , werde mich hier auch wieder raushalten, mußte aber einfach mal gesagt werden, vor allen Dingen
wenn da jemand ist der scheinbar gerne und viel (sei es auch nur finanziell ) hilft.
Trotzdem liebe Grüße
Bonny


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: HILFE für PS oder Vermittlungen
 Beitrag Verfasst: 27.04.2014, 19:44 
Offline

Registriert: 31 Aug. 2013
Beiträge: 44
Hallo Ihr lieben,

leider muß ich mich der Meinung von Bonny anschließen. Wo ich die Antwort von Norbert gelesen haben mußte ich wirklich schlucken.Ich glaube mann kann ganz klar sagen ,das sehr viele von den hunderten Hunden die Ihr jedes Jahr retten könnt, Camys großen Herzen Ihr Leben verdanken.Nicht jeder hat die Möglichkeit aktiv zu helfen ,auch wen er es gerne möchte. Es ist nicht fair jemanden so vor den Kopf zu stoßen. Sorry das macht man nicht. Warum nicht mal was neues in Erwägung ziehen? Warum nicht andere Tierheime und Orgas um Unterstützung bei VK und bei PS bitten?

Jeder der hier in irgendeiner Form hilft, sei es durch PS, Geld-, Futter oder Sachspenden oder so wie Ihr an vorderster Front, tut es an erster Stelle zu wohle der Hunde die es so dringend nötig haben. Und jeder davon möchte die Armen Hunde schnellstmöglich in Sicherheit wissen. Da kann es mal sein das Nachgefragt wird.

Auch wen ich ca 800km von der Casa entfernt wohne und es in meiner Nähe auch genug Tierschutzorgas gibt werde ich Euch auch weiterhin nach meinen Möglichkeiten unterstützen,weil ich einfach Eure Leistung und Euren unermüdlichen Einsatz toll finde. Aber vielleicht solltet Ihr einfach mal auf die Wortwahl achten.

Liebe Grüße Claudia mit Amy,Marlon und Phoebe


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: HILFE für PS oder Vermittlungen
 Beitrag Verfasst: 28.04.2014, 07:12 
Offline

Registriert: 29 Jun. 2010
Beiträge: 172
nun, ich denke meine Wortwahl war sachlich, klar und deutlich. Ich habe Camy nicht angegriffen sondern versucht etwas auf den Punkt zu bringen, das Ihr sicherlich nicht aus Camy`s Mail entnehmen könnt, aber was ich sehe, wenn ich mir meine Kommunikation mit Camy in der letzten Zeit anschaue.

Ich schätze Camys finanzielle Hilfe sehr und auch die Ideen, die Camy schon eingebracht hat und weiter einbringt. Zu der Idee mit den Pflegestellen über den Link bei Facebook habe ich mich wie gesagt sachlich klar und ablehnend geäussert. Und wenn ich weiter darüber nachdenke, fallen mir immer nur mehr Gründe ein, warum dies nicht gut für uns ist. Wir haben eben sehr viele negative Erfahrungen mit Pflegestellen gemacht.
Die Liste der Hunde, die bei uns auf Pflegestellen stehen, wird immer länger, die Kosten steigen und wir von Casa Animale vermitteln leider immer weniger Hunde in Endstellen.
Ist ja auch kein Wunder. Vor 3 Jahren gab es noch 6 Vermittler bei Casa Animale, heute sind es gerade noch 2.

Dafür schaffen wir es aber, mehr und mehr Hunde über andere Organisationen zu vermitteln, die selber keine Hunde aus dem Ausland heranholen können. Diese Organisationen sind lokal gut strukturiert und schaffen es meistens innerhalb von 4 - 6 Wochen die Hunde in Endstellen zu bringen. Damit erreichen wir unser Ziel, die Hunde und die Menschen zusammenzubringen zur Zeit am Besten.

Meine Antwort an Camy geht auch dahin, dem roten Faden ihrer häufig doch recht energischen Aufforderungen zu folgen. Den können andere Leser hier nicht sehen. Und dieser Forderungshaltung begegne ich in dem ich sage:

- wir sind schnell und arbeiten umfassend, so schnell, dass viele andere (ehemalige Teammitglieder z.B. oder andere organisationen) nicht mithalten können. Wir können nicht noch mehr und auch nicht mehr schneller.
- wir sind zu wenig aktive Menschen, um all die Ideen, die wir selber auch haben umsetzen zu können.
- wer Ideen hat, könnte doch auch selber aktiv daran arbeiten, diese umzusetzen oder?

Auf Dauer lasse ich mir nämlich nicht gerne sagen, was ich als einer der wenigen aktiven Helfer denn nun tun und lassen solle. Vor allem nicht von Denjenigen, die sich nur mal so zu Wort melden und nicht einmal die Hintergründe kennen. Bonnie, schön, dass Du mal aus Deiner Anonymität gekommen bist, aber frage doch erst einmal, bevor Du urteilst.

_________________
Mit herzlichem Gruß
Norbert und Ute mit Onida, Happy, Lotte, unserem Butscher Romano, der kessen Minniemaus, Chupi dem Charmeur und neuerdings auch der alten und blinden Malou, sowie Ziva, Pablo und Carlito als häufige Gäste.


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: HILFE für PS oder Vermittlungen
 Beitrag Verfasst: 28.04.2014, 08:33 
Offline

Registriert: 14 Dez. 2011
Beiträge: 425
Guten Morgen zusammen,
nach dem ich auch täglich mitlese
und mit Endstellen, Pflegestellen
und finanziell geholfen habe.
(auch eigennützig weil es mir so viel

gibt, mit den Tieren zusammen zu leben)
heute meine Frage:
WAS KANN ICH TUN, UM ALS
V E R M I T T L E R I N
zu helfen???
LG
Birgit und die Casa Schaetze


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: HILFE für PS oder Vermittlungen
 Beitrag Verfasst: 28.04.2014, 09:28 
Benutzeravatar
Offline

Registriert: 7 Sep. 2008
Beiträge: 1887
Das Problem ist weniger, daß wir zu wenig Vermittler haben, da gibt es zum Beispiel silke, die schon lange da mithelfen möchte, aber ich habe keine anfragen und da alle über mich laufen, weiß ich das ganz genau.
wir sind gut vernetzt, sind in den wichtigen und frequentierten Portalen, wir setzen Anzeigen in die lokalen Blätter, aber es melden sich weniger und weniger Menschen.
Norbert hat flächendeckend und überregional alle Tierheime bereits angesprochen, da wird es kaum eines geben, daß nicht bereits von uns gehört hat. allerdings haben wir auch da unsere Auswahlkriterien, wir möchten nicht mit jedem TH zusammen arbeiten.

Helfen würde zum Beispiel bei tierärzten Steckbriefe auszuhängen, dort finden sich doch immer wieder Menschen, die kein Internet haben. Die sprechen wir auch in den lokalen Blättern an, zumeist ältere Menschen, die einen älteren Hund haben möchten.

Es ist wirklich nicht so, daß wir nix tun, und ich muß mich Norbert anschliessen, das klingt immer wieder durch und ärgert mich auch.

helfen würde zum Beispiel auch, wenn einmal Fahrten übernommen würden, nachts und weit, aber da meldet sich niemand.

Vor -und liebend gern auch Nachbesuche, wichtig und unentbehrlich, aber auch da gibt es kaum Unterstützung. Und auch da kann man nicht irgendjemanden aus facebook nehmen,

Und überhaupt, dieses facebook.. als Donna vermittelt wurde, gab es einen riesen Aufschrei und zig Spendenaufrufe. Und dann wurde ich mehrfach gefragt, ob das Geld angkommen sein, tja.. nicht auf unser Vereinskonto...noch Fragen?

Wir melden uns auch bei Orgas, die sich speziellen Rassen verschrieben haben, wenn wir entsprechende Hunde zur Vermittlung haben.

Aber wer etwas tun möchte, kann gerne Tierheime, die für den Auslandstierschutz sind, an uns weitergeben, dann können wir, falls noch nicht geschehen, da Kontakt aufnehmen.

Und grundsätzlich, bei Pflegestellen gelten die gleichen Überlegungen wie bei Adoptionen, einfach irgendwohin geben kommt nicht in Frage.

Was ich überhaupt nicht nachvollziehen kann, ist der ständige unterschwellige Vorwurf, wir würden Hunde vergessen, nicht berücksichtigen, nachlässig sein, nicht aktiv genug für sie arbeiten. Wer, wenn nicht wir, stellt das Wohl und Leben der Hunde an vorderste Stelle, es kann zig Gründe geben, weshalb der eine oder andere Hund nicht kommen kann, aber daß er egal oder unwichtig ist, ist niemals der Grund.
Sie sind alle meine Kinder und jeder steht neben jedem in meinem Herzen, kein einziger steht dahinter!

_________________
CASA TEAM - Iris


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: HILFE für PS oder Vermittlungen
 Beitrag Verfasst: 28.04.2014, 09:39 
Offline

Registriert: 29 Jun. 2010
Beiträge: 172
Liebe Birgit,

das wäre wunderbar, wenn Du Dich aktiv mit einbringen würdest.
Also, es gibt eine Menge dazu zu erzählen, am besten Du telefonierst mal mit mir oder Iris oder Birgid Goller.
Zum Einen kannst Du Dich als Vermittlerin für einen Teil der Hunde im Forum / beim Zerg-Portal eintragen lassen und bist dann direkt Ansprechpartnerin der Interessenten. Und zum Anderen könntest Du in Abstimmung mit Iris oder Birgid ausgesuchte Hunde (eher die Langsitzer) lokal bei Dir posten. Z.B. auf den Homepages der regionalen Tierschutzvereine, die dies mit anbieten oder in Lokalzeitungen oder in Deinem Netzwerk z.B. bei Facebook. Über diese Wege erreichst Du andere Interessenten.
Iris hat zwar geschrieben, dass alle Kontakte zu Tierheimen schon von uns geprüft wurden, aber da gibt es doch noch viele weiße Flecken auf der Deutschlandkarte. Da können wir beide uns mal abstimmen, wenn Du es unterstützen möchtest, weitere Plätze bei anderen Tierschutzorgas zu finden. Das lohnt sich ganz bestimmt, ich habe zu 12 Orgas Kontakt, die mittlerweile regelmäßig Hunde von uns nehmen.

Und wie Iris schon sagt, es gibt noch weitere Aufgaben im Bereich Transport oder Vor- und Nachkontrollen.
Also, du wärst herzlich willkommen und ganz bestimmt eine Entlastung für uns alle.

_________________
Mit herzlichem Gruß
Norbert und Ute mit Onida, Happy, Lotte, unserem Butscher Romano, der kessen Minniemaus, Chupi dem Charmeur und neuerdings auch der alten und blinden Malou, sowie Ziva, Pablo und Carlito als häufige Gäste.


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: HILFE für PS oder Vermittlungen
 Beitrag Verfasst: 28.04.2014, 10:55 
Offline

Registriert: 14 Dez. 2011
Beiträge: 425
Ja, die ersten Schritte werden Aushänge
bei 2 Tierärzten und einem Zooladen
in dem ich Stammkunde bin, sein.
Dann frag ich mal beim Tierheim hier
in der Naehe nach.
Welche Hunde insbesondere das
werde ich bei Euch telefonisch erfragen.
Lasse mich liebend gern auch als
Vermittelten eitragen. Dazu muss ich
dann bitte viel ueber die Schaetze
wissen.
LG
Birgit


Nach oben 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
 Seite 1 von 3 [ 23 Beiträge ] Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste




Foren-Übersicht » ALLGEMEINES » Wie kann man helfen?


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

 
 

 
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de